Augen schauen mich an

Science-Fiction-Dokumentarfilm

„Augen schauen mich an schafft einen filmischen Raum in dem sich dokumentarischer Blick und Fantasie streifen, begegnen, anstecken. Geschichten werden erzählt: wahre, erlebte, fantastische, tradierte, und auf je eigene Weise ins Bild gesetzt, fügen sich zu einem vielschichtigen Gewebe aus Sichtbarkeiten.“ (Sebastian Markt)



Buch, Regie, Montage: Florian Geierstanger
Kamera: Benedikt Muckenthaler, Georg Haslauer
Ton: Christian Rabl, Claudia Schmid, Sylvia Schlums, Florian Baumgartner
Unterstützung: Fam. Timmer, Susanne Schranner, Gabi Lainer, Fam. Jaud, Sandra Hauser, Andreas Wittmann
Gedreht im Juni / Juli 2009 in Landshut und Martinsried
Filmlänge: 22min

Ausstellung